EDU Kanton Bern

Gesetz zum bäuerlichen Boden- und Pachtrecht (BPG)

Die EDU lehnt die Variante der Regierung, die Senkung nur für das Berg - und Hügelgebiet vorzusehen, ab und verlangt die Umsetzung der Motion Graber.

 

Die Begründung dazu lesen Sie in unserer Stellungnahme.

 

18.04.2017

Der Regierungsrat gibt diese Gesetzesvorlage mit zwei Varianten in die Vernehmlassung.

Ein parlamentarischer Vorstoss (Motion Graber) verlangt, dass die Gewerbegrenze im Kanton generell auf 0.6 «Standardarbeitskraft» (SAK) gesenkt wird. Mit dieser Senkung würde die Strukturentwicklung behindert, die zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Sicherung eines angemessenen Einkommens erforderlich ist.

Der Regierungsrat ist deshalb der Auffassung, dass der Wert von 0.6 nur für das Berg- und Hügelgebiet gelten sollte.

 

16. Januar 2017 – Medienmitteilung; Regierungsrat

News

EDU Schweiz - 13.04.2017

MEDIENMITTEILUNG

 

Hohe Geschwindigkeiten verlangen optimale Reaktionszeiten. Ansonsten ist auch das Leben von Drittpersonen bedroht. Die EDU ist deshalb gegen die Bewilligung zum Verkauf und Ausschank von Alkohol auf...

» weiter
EDU Schweiz - 10.04.2017

MEDIENMITTEILUNG

 

Die Mitgliederversammlung der EDU Schweiz wählte am 8. April in Regensdorf neue

Mitglieder in die Geschäftsleitung. Diese will die Aufgaben der Partei weiterführen und

deren politische Stimme bestmöglich zum...

» weiter
EDU Schweiz - 08.04.2017

MEDIENMITTEILUNG

 

Die Delegierten der EDU Schweiz fassten am 8. April in Regensdorf die Parole für die Abstimmungsvorlage vom 21. Mai 2017. Sie empfehlen ein NEIN zum Energiegesetz ("Energiestrategie 2050").

» weiter

Agenda

Schweiz. Eidgenossenschaft
- 21.05.2017
EDU Schweiz
- 17.06.2017
Hotel Olten, Olten
EDU Kanton Bern
- 24.06.2017
Métairie du Haut, Lamboing